Lebschee Carl

Name Carl Lebschee
geboren 27.07.1800 (Schmiegel (Bezirk Posen))
gestorben 13.06.1877 (München)
Beruf Kunstmaler, Zeichner
Friedhof Alter Nördlicher Friedhof
Straße Lebschéestraße
Lage 014-10-33
Wikipedia Carl_August_Lebschée
Carl Lebschee wurde 77 Jahre alt.
Nach Carl Lebschee wurde die Straße Lebschéestraße benannt.

Lebschée kam als siebenjähriger mit seiner ursprünglich elsässischen Familie nach Bayern. Der schon als Kind talentierte Zeichner konnte dort mit einem Stipendium des bayerischen Königs ab seinem 14 Lebensjahr die Münchner Kunstakademie besuchen. Zu seinen Lehrern zählten Kobell, Wagenbauer, Dillis und Heß. Mit 25 Jahren wurde er freier Maler, Zeichner und Illustrator. Sein künstlerischer Schwerpunkt lag vor allem in der naturgetreuen Abbildung von Landschaften und Gebäuden. Eines seiner Lieblingsmotive waren alte Burgen. Er war vor allem in Altbayern und Oberfranken tätig. Der unverheiratete Lebschée hatte zeit seines Lebens mit finanziellen Problemen zu kämpfen. In den letzten Jahren seines Lebens konnte er zudem kaum noch sehen.

Wikipedia (2012)

Lebschee Lebschee

CARL AUGUST
LEBSCHÉE
Maler und Schilderer
Alt-Münchens
und Bayerns
* 27.7.1800 †13.6.1877

Er hat in seinen
Münchner Blättern
das Stadtbild
festgehaltern
und trug
"Sein München
im Herzen"